Zu Besuch im Haus des Meeres (Teil 2): Puppi

Teil 1 über das Haus des Meeres hier.

„Puppi ist ein „Findelkind“, das einst als 10cm großes Jungtier von einer Dame aus Asien mitgenommen wurde, um es vor dem Fischmarkt zu retten und ohne eine Ahnung, was da größenmäßig auf sie als Pflegerin zukam! 1,5m Länge, über 100kg und ein wahres Methusalemalter von ca. 100 Jahren, damit hatte sie nicht gerechnet. Puppi ist seit 1982 im Haus des Meeres und zählt zu den Baumotoren, denn alle Großbecken sind auch für Puppi errichtet worden“, heißt es auf der Internetseite des Hauses des Meeres in Wien. Dort ist auch die Geschichte nachzulesen, wie das Tier als Babyschildkröte von einer Wienerin bei einem Tauchurlaub 1976 auf den Malediven vor dem Kochtopf gerettet wurde.
hdm09

Einen Dollar hat damals die Käuferin bezahlt, wollte das Tier eigentlich sofort wieder im Meer aussetzen, doch dann war ihr klar, dass sie sofort wieder gefangen und am Ende doch gegessen werden würde…

hdm12

Puppi ist eine grüne Meeresschildkröte (Chelonida mydas), früher wurde die Art auch Suppenschildkröte genannt – und schon der Name weist darauf hin, wie es um die Art bestellt ist: Schlecht. Denn die Grünen Meeresschildkröten wurden in großer Zahl gefangen und verspeist – was heute ein Nahrungstabu ist, war noch vor 50 Jahren völlig normal.

Puppi lebt im Haifischbecken -im wahrsten Sinn des Wortes. Denn als zentrales Element enthält das Haus des Meeres ein über 300.000 Liter Seewasser fassendes Becken, dass sich über mehrere Stockwerke ausbreitet. hdm07
Seit 2007 gibt es dieses Becken – nicht zuletzt auch dank Puppi, die von Jahr zu Jahr mehr Platz brauchte und den Betreiberverein damit nötige, ein Großaquarium nach dem anderen zu bauen.

Puppi gehört ganz sicher zu den bekanntesten Zootieren Wiens. Oft wurde sie gefilmt und fotografiert. Fasziniert stehen die Besucher vor den riesigen Aquarienscheiben und beobachten die Schwarzspitzenhaie und die vielen anderen Fische, die im Becken ihre Kreise schwimmen. Puppi aber toppt alle und ist der Besuchermagnet schlechthin:hdm08

Als habe sie es darauf abgesehen, eine gute Figur zu machen und die Besucher zu erfreuen, schwimmt sie immer wieder zur Scheibe, taucht an ihr auf und wieder ab und erlaubt dabei manch Foto aus ungewöhnlicher Perspektive.

hdm11hdm10

Alle Infos (Öffnungszeiten, Lageplan, Tierbestand, Eintrittspreise u.a.) zum Haus des Meeres finden sich auf der Website des Aquazoos.

Text und Fotos: Lutz Prauser. Alle Rechte beim Autor.

2 Kommentare


  1. Lieber Herr Lurati,

    es gibt kein bezahltes Abo, die Seite ist generell kostenlos. Ich kann Ihnen leider nicht sagen, warum der Drucker die Fotos nicht angenommen und mit gedruckt hat. Ich habe jedenfalls keine Einstellung dazu aktiviert, dass dies nicht gehen könnte/soll. Ich weiß auch gar nicht, ob die Software-Konfiguration der Seite so etwas überhaupt möglich macht und zulässt. Jedenfalls kenne ich keine Einstellung dazu.
    Viele Grüße
    Lutz Praser


  2. Sehr geehrter Herr Prauser,
    vielen Dank über die interessanten Berichte
    zum Haus des Meeres.Da ich diese aufheben wollte(für evtl. Besuch in Wien) habe ich sie
    ausgedruckt, leider ohne die Fotos. Ist das
    bewußt so gewollt, habe ich etwas falsch ge-macht oder bedarf es eines bezahlten Abo’s ?
    Mit freundlichen Grüßen
    Klaus Lurati

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen, speichert das System automatisch folgende Daten: Ihren Namen oder Ihr Pseudonym (Pflichtangabe / wird veröffentlicht)

1. Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtangabe / wird nicht veröffentlicht)
2. Ihre IP (Die IP wird nach 60 Tagen automatisch gelöscht)
3. Datum und Uhrzeit des abgegebenen Kommentars
4. Eine Website (freiwillige Angabe)
5. Ihren Kommentartext und dort enthaltene personenbezogene Daten

Achtung: Mit Absenden des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und die IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.