Schildkrötenpastete – Ein Rezept für nahrhaftes Winterfutter

Manchmal ist Winterfütterung notwendig.

Wenn der Sommer langsam zu Ende geht, hat so mancher Schildkrötenhalter ein ernstes Problem. Er stellt sich ihm die Frage: Wie ernähre ich meine europäischen Landschildkröten über den Winter?
Dass die Schildkröten wahrend des Winters starren sollen, ist absolut richtig! Aber es gibt immer wieder Tiere, die aus verschiedensten Gründen (z.B. Krankheit) verkürzt oder gar nicht überwintern dürfen.
Im Handel wird genügend Fertig- oder Alleinfutter für Landschildkröten angeboten. Auch Salat gibt es den ganzen Winter über, aber beides ist absolut nicht geeignet, um unsere Schildkröten über längere Zeit richtig und gesund zu ernähren.
Ist der Winter nicht so streng und hält sich der Schneefall in Grenzen, findet man auch unter der Schneedecke Kräuter wie z.B. Erdbeerblätter und Vogelmiere. Das folgende Rezept soll jedem Halter Europäischer Landschildkröten im Bedarfsfall die Fütterung über die Winterzeit erleichtern.
Die Pastete ist ein Zusatzfutter, um den Schildkröten die nötige Vielfalt im Nahrungsangebot zu bieten. Die Kosten halten sich in Grenzen und der Aufwand ist “relativ“ gering!
Der Hauptbestandteil meiner selbstgemachten Schildkrötenpastete besteht natürlich aus pflanzlicher Nahrung (Wildkräutern), die man vor der Zubereitung auf ungedüngten Wiesen sammelt. Wegerich, Löwenzahn, Vogelmiere, Klee, Disteln, Nesseln, Wicken – also alles, was wahrend der ganzen Sommerzeit auch gefüttert wird. Zucchini, Karotten und die Gelatine besorgt man sich im Supermarkt.
Korvimin ZVT (Vitamine und Mineralstoffe) kann man beim Tierarzt bekommen oder im Internet bestellen. Es dient dazu, den Vitaminverlust über den Winter auszugleichen.
ACHTUNG: Es enthalt Vitamin A – bitte nicht überdosieren!

Frische Kräuter werden im Sommer verarbeitet…

Zutaten für ca. 1,5 l Landschildkrötenpastete
(das ist wirklich eine große Menge!)
• Insgesamt 400g frische Kräuter (siehe oben) einschließlich Karotten und Zucchini
• 200 g Agrobs (PRE ALPIN – keine Cops verwenden, sie lösen sich schlecht)
• 36 Blatt Gelatine
• 0,5 – 0,7 l Wasser
• 1 gestrichener Teelöffel Kormivin ZVT

portionsweise eingefroren und im Winter verfüttert.

Zubereitung:
Alle gesammelten Kräuter müssen gut zerkleinert werden (sonst kann man die Pastete später nicht portionieren). Die kleingeschnittenen Kräuter und geraspelten Karotten und Zucchini in einem SEHR großen Topf sammeln. Um Zeit zu sparen, empfiehlt es sich, die Gelatine vorher in 0,5l Wasser aufzulösen.
In den sehr großen Topf gibt man zusätzlich 200 ml Wasser und erwärmt nun langsam unter ständigem Rühren die Kräuter. In einem zweiten kleinen Topf wird die gelöste Gelatine erwärmt.
Beide Töpfe sollten eine ungefähr gleiche Temperatur (warm, nicht heiß) haben, bevor man die Gelatinelösung in den sehr großen Topf gießt.
Das Korvimin ZVT zugeben und nochmals gut durchmischen.
In vorbereitete, kleine Gefäße füllen. Dazu kann man zum Beispiel Eiswürfelbereiter verwenden.
Die Pastete wird nach Bedarf portioniert und in die Kühltruhe gestellt.

Fütterung:
Die Pastete am Abend vor der Fütterung aus der Kühltruhe nehmen und im Kühlschrank auftauen lassen. Die Blocks ca. zwei bis drei Stunden vor der Fütterung aus dem Kühlschrank nehmen, so dass die Pastete Raumtemperatur annimmt und dann füttern.
Wenn die Schildkrötenpastete nicht sofort angenommen wird, bitte nicht gleich aufgeben! Denn, wenn es nichts anderes gibt, wird sie jede Schildkröte gerne fressen!
Ich spreche aus Erfahrung!

Text und Bilder: Petra Mederer

 

6 Kommentare


  1. Ich halte die Verfütterung dieser Pastete für herbivore Landschildkröten für mehr als bedenklich, da sie ein Produkt aus Teilen von Tieren ist.

    Wenn ich dann noch bedenke, dass es Futter für kranke oder genesende Schildkröten ist, die im Winter wach gehalten werden, stelle ich mir die Belastung für den Organismus des ohnehin strapazierten Tieres sehr groß vor.

    2012 war man eventuell noch nicht auf diesem Wissenstand. Vielleicht sollte der Beitrag zum Schutz der Schildkröten lieber tief im Archiv verborgen bleiben.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gelatine

    Gelatine … ist ein Stoffgemisch aus geschmacksneutralen tierischen Proteinen.

    In Europa verwendete Speisegelatine wird zu 80 % aus Schweineschwarten hergestellt (ca. 5 kg Schweineschwarten ergeben 1 kg Gelatine). 18 % der Gelatine wird aus Tierknochen gewonnen, weitere 10 % aus Häuten.

    Hannelore Müller


  2. Vielen Dank für das tolle Rezept. Unsere Dita kann aus gesundheitlichen Gründen nicht komplett überwintern und das wäre die perfekte Überwinterungsnahrung!


  3. Und wer das Ganze tierleidfrei herstellen möchte, der nimmt anstatt der Gelatine Agar-Agar. ;) 1TL Agar-Agar entspricht 6Blatt/10g Gelatine. Für das Rezept benötigt man also 6 TL Agar-Agar.


  4. Ich stimme Thorsten zu. Jedoch sammel ich über das ganze Jahr Kräuter – vom zeitigen Frühjahr bis zum Herbst, vor und während der Blüte, da der Futterwert durch den Erntetermin und die Trocknungsmethode bestimmt wird. Denn je nach Erntezeit und Pflanzen unterscheidet sich der Nährstoffgehalt im Heu.
    Mir ist es immer sehr wichtig – alles wird dann gemischt – so ist von allen Kräutern jeder Jahreszeit etwas dabei einschließlich Bärlauch, Brennnesseln etc. ca. 50 verschiedene Kräuter.
    Gern werde ich aber auch mal die Kräuterpaste ausprobieren. Irgendeiner meiner Schildkrötenhalter hat evtl ja ein krankes Tier und wir werden dann die Paste füttern.


  5. Ich persönlich bevorzuge eher getrocknete Wildkräuter und Blüten. Daher möchte ich diesen weiteren Tipp hier geben.
    Kräuter und Blüten sammele ich im Sommer. Für den Fall, dass eine Schildkröte einmal keine Winterstarre halten darf (z. B. bei Krankheit) hat man dennoch optimales Futter.
    Außerdem halte ich mir immer eine Stelle im Garten von Schnee etc. frei. Dort wachsen u. a. Löwenzahn, den ich dann sogar noch für diese Notfälle ernten kann.
    Viele Grüße, Thorsten Geier


  6. Herzlichen Dank für diesen Tip. Der Link kommt in meine Homepage.
    Wie oft habe ich Anrufe im Winter bekommen von Haltern mit kranken Schildkröten.
    Es gibt ja auch für Wasserschildkröten ein ähnliches Rezept.
    Habt generell mal herzlichen Dank für die Testudowelt.
    Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen, speichert das System automatisch folgende Daten: Ihren Namen oder Ihr Pseudonym (Pflichtangabe / wird veröffentlicht)

1. Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtangabe / wird nicht veröffentlicht)
2. Ihre IP (Die IP wird nach 60 Tagen automatisch gelöscht)
3. Datum und Uhrzeit des abgegebenen Kommentars
4. Eine Website (freiwillige Angabe)
5. Ihren Kommentartext und dort enthaltene personenbezogene Daten

Achtung: Mit Absenden des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und die IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.