Projekt: Turtle Spotter

Mit einem neuen Projekt macht die Münchner Reptilienauffangstation von sich reden:

In den letzten Jahren hat das verantwortungslose Aussetzen von exotischen Wasserschildkröten in deutschen Gewässern ein erschreckendes Ausmaß angenommen. Immer öfter sind Haustierbesitzer mit ihren einst niedlichen Baby-Schildkröten überfordert, welche inzwischen zu gefrässigen Riesen herangewachsen sind. Da viele Halter die Abgabegebühren der Auffangstationen und Tierheime meiden wollen oder glauben, ihrer Schildkröte damit etwas Gutes zu tun, werden zahlreiche Tiere in Seen und Flüssen ausgesetzt.
Einige Tiere sterben bereits im ersten Winter, andere überleben mehr schlecht als recht und zerstören fortan die heimische Fauna und Flora. Wie hoch die Anzahl der heimatlosen Exoten inzwischen ist, weiß niemand mit Sicherheit. Deshalb wollen wir gemeinsam mit Ihrer Hilfe eine Kartierungsaktion starten!

Weiter heißt es dort:

Da dies bisher nirgendwo offiziell erfasst wurde, starten wir nun die Aktion „Turtle Spotter“. Sie haben selbst auch schon ausgesetzte Schildkröten beobachtet oder sogar fotografiert? Erzählen Sie uns davon oder schicken Sie uns Ihr Foto zu! Mit den gesammelten Daten können wir nicht nur viel besser beurteilen, wie sich die Bestände entwickeln. Auch Wildbiologen können damit künftig besser einschätzen, welche Auswirkungen dies auf unsere heimische Fauna und Flora hat. Und nicht zuletzt können wir mit diesen Zahlen auch Politiker besser davon überzeugen, dass hier dringender Handlungsbedarf besteht.

Und damit Sie besser nachvollziehen können, ob in Ihrer Region bereits Tiere gemeldet wurden, können Sie die Aktion jederzeit auf einer interaktiven Karte mitverfolgen, die wir regelmäßig aktualisieren.
Mehr über das Projekt erfahren Sie auf der Internetseite der Münchner Reptilienauffangstation.

Dort steht auch, um welche Arten der ausgesetzen exotischen Wasserschildkröten es sich handelt und wie man sich beteiligen kann. Zudem findet sich eine Karte, in der die verifizierten Funde verzeichnet sind.

Wir möchten alle Schildkrötenhalter und -freunde bitten, sich an dieser Aktion zu beteiligen. Bitte beachten Sie auch den Hinweis der Reptilienauffangstation: Unsere Kartierungsaktion “Turtle Spotter” beruht ausschließlich auf der Beobachtung und Dokumentation von Tieren aus sicherer Entfernung. Unter gar keinen Umständen sollen Sie die Tiere einfangen oder anderweitig belästigen!

Text: Reptilienauffangstation München, Bild: Screenshot der Internetseite der Auffangstation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen, speichert das System automatisch folgende Daten: Ihren Namen oder Ihr Pseudonym (Pflichtangabe / wird veröffentlicht)

1. Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtangabe / wird nicht veröffentlicht)
2. Ihre IP (Die IP wird nach 60 Tagen automatisch gelöscht)
3. Datum und Uhrzeit des abgegebenen Kommentars
4. Eine Website (freiwillige Angabe)
5. Ihren Kommentartext und dort enthaltene personenbezogene Daten

Achtung: Mit Absenden des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und die IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.