Fachtierärzte für Reptilien – Gibt es die wirklich?

Vor einiger Zeit wurde in einem Forum die Frage diskutiert, ob es wirklich Fachtierärzte für Reptilien mit einer entsprechenden Zusatzausbildung gibt, die man mit seinen Schildkröten aufsuchen sollte. Einer der User stellte das in Zweifel.

Grund genug, der Frage einmal nachzugehen.

Erste Anlaufstelle: Die Bundes-Tierärztekammer. Hier erhielt ich auf meine Anfrage die Antwort: „…In Deutschland gibt es kein bundeseinheitliches Weiterbildungssystem für Tierärzte. Vielmehr sind jeweils die Landes-Tierärztekammern zuständig. Jede Landes-Tierärztekammer (in Deutschland 17) hat unterschiedliche Weiterbildungsgänge und unterschiedliche Bezeichnungen für den Fachtierarzt. Manche Kammern haben auch keinen Fachtierarzt für Reptilien sondern lediglich eine Zusatzbezeichnung…“, „…Zurzeit befasst sich der Bundesweiterbildungsarbeitskreis der Bundestierärztekammer mit der Frage der möglichen Vereinheitlichung der Fachtierärzte…“.

Somit mussten nun alle 17 Landes-Tierärztekammern einzeln angeschrieben und befragt werden.

Von den 17 angeschriebenen Landes-Tierärztekammern antworteten 13, von 2 weiteren konnte ich auf deren Homepage Informationen in der Weiterbildungsordnung finden, von Sachsen-Anhalt und Thüringen fehlen leider bis heute entsprechende Angaben.

Lediglich in 4 Bundesländern gibt es die Bezeichnung „Fachtierarzt für Reptilien“, in allen anderen Bundesländern dürfen die Tierärzte nur die Zusatzbezeichnung Reptilien führen. Die Weiterbildungsordnung jeder Landes-Tierärztekammer legt fest, in welchen Gebieten es eine Ausbildung zum Fachtierarzt und in welchen Teilgebieten es eine Zusatzbezeichnung gibt. Lediglich die unterschiedliche Einteilung der Reptilien in „Gebiet“ oder „Teilgebiet“ entscheidet über die Bezeichnung „Fachtierarzt für Reptilien“ oder „Zusatz Reptilien“.

In den jeweiligen Weiterbildungsordnungen ist der Ausbildungsgang genau festgelegt. Die Zusatzausbildung erfolgt immer erst nach dem erfolgreichen Abschluss eines Veterinärmedizinischen Studiums, der Beginn muss der Kammer angezeigt werden. Es sind jeweils die Dauer, die ausbildenden Institutionen und die Inhalte in der Weiterbildungsordnung festgeschrieben. Am Ende wird eine Prüfung abgelegt.

Die unterschiedlichen Angaben sind in folgender Tabelle zusammengestellt:

Laender-tabelle

 

Hellrandige Krötenkopfschildkröte. Phrynops hilarii. Foto: Lutz Prauser

Die statistischen Daten stammen aus dem Jahr 2011. Leider werden bisher nur die Fachtierärzte von der Bundesärztekammer zentral abgefragt, Informationen über die Anzahl der Tierärzte mit Zusatzbezeichnung liegen nicht vor. Diese könnten nur wieder eventuell über die Landes-Tierärztekammern erfragt werden. Dies soll sich nach Aussage der Bundesärztekammer vielleicht in Zukunft ändern, so dass eventuell die Zahlen dafür schon bei der nächsten Statistik vorliegen, die im Mai/Juni erscheinen wird. Wir werden dann die neuesten Zahlen nachtragen.

 

Fazit: Es gibt sie also, die Fachtierärzte für Reptilien und diejenigen mit Zusatzbezeichnung.

Wenn Sie wissen wollen, wo Sie in Ihrem Bundesland die entsprechenden Tierärzte finden können, so erhalten Sie Auskunft bei Ihrer Landes-Tierärztekammer oder in Listen auf einigen Schildkröten-Seiten, zum Beispiel im Rahmen der „Tierärztlichen Arbeitsgemeinschaft Amphibien- und Reptilienkrankheiten“ in der DGHT unter http://www.agark.de.

 

Text: Ricarda Schramm, Fotos: Lutz Prauser. Alle Rechte bei der Autorin

3 Kommentare


  1. Hallo Editha, hallo Herr Nather,

    super, danke für die ergänzenden Infos.

    Ja, in Bayern sind Schildkrötenhalter echt bevorzugt, was Fachtierärzte betrifft.

    Grüße

    Ricarda


  2. hallo, nun ich bin froh dass wir hier eine tierärztin haben mit dieser zusatzausbildung. sie hat in mch studiert und dort gibt es ja auch bekannterweise tieräztinnen und tierärzte die sich auch privat den reptilien, besonders auch schildkröten verschrieben haben, das macht sich schon bemerkbar. Bayern mit seinen fachtierärzten sind da nicht einige von der kaulbachstraße? gruß an alle heinz nather


  3. Hallo Lutz,

    als ich das Thema vor einiger Zeit selbst recherchiert habe, haben mir die Tierärztekammern von Sachsen-Anhalt und Thüringen geantwortet. In beiden Ländern gibt es nur die ZB Reptilien, wobei sie nur in Sachsen-Anhalt tatsächlich von einer Tierärztin geführt wird (Stand November 2011).

    Adressen deutscher Tierärzte mit Zusatzqualifikation habe ich in einer Liste zusammengestellt, aufgenommen sind allerdings nur solche, die auch tatsächlich eine Praxis betreiben:

    http://www.schildkroetenforum.com/herpetologie-und-terraristik-f27/tieraerzte-mit-zusatzqualifikationen-im-bereich-re-t36926.html

    Gruß, Editha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen, speichert das System automatisch folgende Daten: Ihren Namen oder Ihr Pseudonym (Pflichtangabe / wird veröffentlicht)

1. Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtangabe / wird nicht veröffentlicht)
2. Ihre IP (Die IP wird nach 60 Tagen automatisch gelöscht)
3. Datum und Uhrzeit des abgegebenen Kommentars
4. Eine Website (freiwillige Angabe)
5. Ihren Kommentartext und dort enthaltene personenbezogene Daten

Achtung: Mit Absenden des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und die IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.