Gea Chelonia – Ein Projekt in Bulgarien

Von Thorsten Schönbrodt

 

Eines Tages las ich in einem Heft Schildkröten im Fokus (Nr. 2/07 vom 1. Mai 2007) über ein Projekt in Bulgarien und war gleich fasziniert von dem, was dort Ivo Ivanchev und seine Helferinnen auf die Beine stellen. Dann besorgte ich mir das 2. Heft 1/08 vom 1. Februar 2008.
Mein Entschluss, aktiv zu werden, stand fest. Ivo Ivanchev setzt sich sehr engagiert für den Schutz und Erhalt der Maurischen Landschildkröten Testudo graeca ibera und Griechischen Landschildkröten Testudo hermanni boettgeri in seinem Heimatland Bulgarien ein. Ivo Ivanchev ist eines der weltweit 274 Mitglieder der Tortoise and Freshwater Turtle Spezialist Group Specialist Groupin der International Union for Conservation of Nature and Natural Resources (IUCN) (deutsch: Schildkröten und Süßwasserschildkröten-Expertengruppe in der Weltnaturschutzunion). Diese Mitgliedschaft wird durch Berufung erworben und zeichnet die Arbeit eines jeden Mitglieds im jeweiligen Land aus.
Somit ist die Mitgliedschaft für Ivo Ivanchev und seine Arbeit eine hohe Auszeichnung, weil damit seine Bemühungen zum Schutz und Erhalt der beiden in Bulgarien vorkommenden in seinem Heimatland anerkannt werden.
Er ist auch Mitglied in der Conservation of Reptiles and Amphibians in Bulgarien (CRABG, zu deutsch:
Bewahrung von Reptilien und Amphibien in Bulgarien). Diese Organisation verfolgt einen nationalen Aktionsplan zum Schutz der Landschildkröten in Bulgarien. Leider erhält diese Initiative keinerlei staatliche finanzielle Unterstützung.
Die Besonderheit seines Handelns besteht darin, dass er wissenschaftlich daran arbeitet, freilebende und gefangene bzw. gerettete Landschildkröten und deren Verhalten zu studieren. Hierzu hat er Untersuchungen zur Hibernation der Landschildkröten durchgeführt, die Rückschlüsse auf die Überwinterungsdauer und andere Faktoren erlauben. Außerdem hat er Untersuchungen zu Prädatoren und deren Einfluss auf die Populationsdichte durchgeführt.
Ein Schwerpunkt seiner Arbeit ist der Aufbau des Schildkrötenzentrums in Banya-Dorf, um dort aufgenommene Tiere artgerecht zu betreuen und zu versorgen und durch diese Arbeit der Öffentlichkeit zu zeigen, wie wichtig diese Arbeit ist. Ihm zur Seite steht ein Team von ehrenamtlichen Leuten: Dr. Mirjana Karaslavova, Ina Inkyova, Iva Lalovska, Nikolai Tzankov, Andrey Stoyanov, Borislav Naumov, Hristina Etarska, die ihn in seiner Arbeit tatkräftig unterstützen.
Darüber möchte er aktiv die Bevölkerung und hier vor allem Kinder und Jugendliche über Schildkröten aufklären und sie für deren Schutz und Erhalt in ihrem Heimatland gewinnen.
Er betreut mehrere Förderprojekte im Rahmen der Gea Chelonia Stiftung:
– „Eminska Mountain“ – ein Modell für eine nachhaltige Entwicklung und Naturschutz an der Mittelmeer-
Schwarzmeer-Küste
– „Dringende Maßnahmen zum Schutz der Schildkröten von den Baustellen entlang der Küste des Schwarzen
Meeres“ financed by the Emergency Fund of the Bulgarian Biodiversity Fund (BBF) (Finanzierung durch den
Härtefonds der bulgarischen Biodiversität Fund (BBF))
– „Maßnahmen zur Erhaltung der weltweit bedrohten Landschildkröten: Maurische und Spur-tailed (Testudo
graeca ibera und Testudo hermanni boettgeri) in der Schwarzmeer-Küste Region, Bulgarien“ (Finanzierung
von Rufford Small Grant (Naturschutzbund)finansed by Rufford Small Grant (for Nature Conservation)
Die Small Grants Project of the Global Ecological Facility unterstützt maßgeblich den Aufbau des Besucherzentrum in Banya-Dorf, so dass Ivo Ivanchev gerade die so wichtige Öffentlichkeitsarbeit und hier insbesondere mit Kindern und Jugendlichen durchführen kann.

Hier möchte ich auf seine Veröffentlichungen hinweisen, die weitere inhaltliche Details beschreiben.
Ivanchev I., (2007) Populationsökologie und Biologie der Testudo hermanni (Reptilia: Testudinidae) bei Eminska Mountain, Bulgarien – Acta Zologica Bulgarica., 59 (2), 153-163.
Ivanchev I., (2007) Überwinterung von Testudo hermanni und Testudo graeca in der Natur und unter sehr naturnahen Bedingungen in Bulgarien.
Ivanchev I., (2007) Überwinterung von Testudo hermanni und Testudo graeca in der Natur und unter sehr naturnahen Bedingungen in Bulgarien.
Ivanchev I., (2008) Eine Initiative zum Schutz und zur Erforschung von Landschildkröten in Bulgarien – Schildkröten im Fokus 5 (1): 3-17.
Ivanchev I., (2008) Eine Initiative zum Schutz und zur Erforschung von Landschildkröten in Bulgarien – Schildkröten im Fokus 5 (1): 3-17.
Zivkov M., Ivanchev I., Raikove-Petrova G., Trichkkova T. (2007): First data on the population structure, growth rate and ontogenetic allometry of the tortoise Testudo hermanni in eastern Stara Planina (Bulgaria)- Comptes Rendus de L Academie Bulgare des Sciences 60 (9): 1015-1022.
Zivkov M., Ivanchev I.,, Raikove-Petrova G., Trichkkova T. (2007): Erste Daten über die Bevölkerungsstruktur, Wachstumsrate und ontogenetische Allometrie der Schildkröte Testudo hermanni im östlichen Stara Planina (Bulgarien) – Comptes Rendus de L Academie Bulgare des Sciences
60 (9): 1015-1022.

Wir veröffentlichen den Beitrag, der in der Ausgabe 9 des mittlerweile eingestellten Online Magazins TESTUDO WELT bereits erschien, in Absprache und auf  Bitte des Autors an dieser Stelle erneut.

 

Comments are closed.