Meresschildkröte in Südfrankreich gestrandet

Eine verletzte Meeresschildkröte mit einem Gewicht von 320 Kilogramm haben Urlauber an einem Strand in Südfrankreich gefunden. Das zwei Meter lange Tier mit einer Kennmarke aus der Karibik-Republik Trinidad und Tobago sei mit leichten Verletzungen am Panzer bei Salin-de-Giraud in der Camargue entdeckt worden, teilte die Feuerwehr in Arles mit. Vermutlich habe ein Fischerboot die Schildkröte in seinem Netz bis an den Strand mitgeschleppt, wo Camper das Tier am Leben erhielten, indem sie ein großes Loch gruben.
Spezialisten des Aquariums von Grau-du-Roi untersuchten die Schildkröte vor Ort und beschlossen danach, sie wieder im Meer freizulassen.

Quelle: Yahoo.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen, speichert das System automatisch folgende Daten: Ihren Namen oder Ihr Pseudonym (Pflichtangabe / wird veröffentlicht)

1. Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtangabe / wird nicht veröffentlicht)
2. Ihre IP (Die IP wird nach 60 Tagen automatisch gelöscht)
3. Datum und Uhrzeit des abgegebenen Kommentars
4. Eine Website (freiwillige Angabe)
5. Ihren Kommentartext und dort enthaltene personenbezogene Daten

Achtung: Mit Absenden des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und die IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.