Besondere Gehegepflanzen (Teil 4): Fingerkraut

Fingerkräuter als Gehegepflanzen / Von Ricarda Schramm

Fingerkräuter gehören zur Familie der Rosengewächse, Rosaceae, Gattung Fingerkräuter, Potentilla, die etwa 300-500 Arten umfasst und weltweit verbreitet ist.
Es handelt sich um meist ausdauernde krautige, seltener buschige Pflanzen mit aufrechtem oder kriechendem Wuchs.
Die 5-blättrigen Blüten sind meist leuchtend gelb, seltener weiß, rot oder rosa.
Die Laubblätter sind gefiedert oder gefingert.

Abb. 1 Gänse-Fingerkraut
Abb. 2 Kriechendes Fingerkraut

Wildformen der Fingerkräuter kennen Landschildkröten-Halter bereits als sehr gute Futterpflanzen für ihre Pfleglinge, z. B. das Gänsefingerkraut, Potentilla anserina (Abb. 1), und das Kriechende Fingerkraut, Potentilla reptans (Abb. 2).
Daneben werden aber auch eine Fülle von Züchtungen/Kulturformen in Gärtnereien und Baumschulen angeboten, die sich hervorragend zur Bepflanzung von Schildkröten-Gehegen eignen.
Ein paar Beispiele sollen hier vorgestellt werden.

Aufrechte, verholzende Strauchformen der Fingerkräuter sind Zuchtformen des Fingerstrauchs, Potentilla fruticosa (auch Dasiphora fruticosa), die eine Höhe von 20-100 cm erreichen.
Sie stellen keine großen Ansprüche an Bodenbeschaffenheit und Nährstoffgehalt, kommen auch mit trockenen, sehr sonnigen Standorten klar.

1. Fingerstrauch Potentilla fruticosa (Abb.3)

Abb. 3 Potentilla fruticosa

Wuchs
Kleinstrauch, dicht verzweigt, aufrecht
Wuchshöhe
120 – 150 cm
Wuchsbreite
100 – 130 cm
Wuchsgeschwindigkeit
10 – 40 cm/Jahr
Blütenfarbe
reingelb
Blütezeit
Mai – September
Laub
laubabwerfend
Standort
Sonne bis Halbschatten
Verwendung
Blütenstrauch für Einzelstellung und in Gruppen, für niedrige Hecken und Pflanzgefäße
Besonderheiten
sehr frühblühend

Dieser Fingerstrauch ist gut schnittverträglich, eignet sich dadurch und durch seinen aufrechten Wuchs auch für kleine Hecken, die Windschutz geben. Freiwachsend kann er bis 1,5 m hoch werden.

2. Fingerstrauch ʹGoldfingerʹ Potentilla fruticosa ʹGoldfingerʹ(Abb. 4, Abb. 5)

Abb. 4 Potentilla fruticosa ‚Goldfinger‘, Blüte
Abb. 5 Potentilla fruticosa ‚Goldfinger‘, Strauch

Wuchs
breitbuschig
Wuchshöhe
120 – 150 cm
Wuchsbreite
75 – 120 cm
Wuchsgeschwindigkeit
10 – 30 cm/Jahr
Blütenfarbe
zitronengelb bis 5 cm breit
Blütezeit
Juni – Oktober
Laub
laubabwerfend
Standort
Sonne bis Halbschatten
Verwendung
Bodendecker, niedrige Hecken, Einzelstellung
Boden
normale Gartenböden, anspruchslos
Besonderheiten
anspruchslose Pflanze mit einer langen Blütezeit

Dieser kleine Strauch ist schnittverträglich, sehr anspruchslos, verträgt auch volle Sonne und Trockenheit. Im Gehege bietet er durch seinen breiteren Wuchs gute Schatten- und Versteck-Plätze für die Schildkröten.

3. Fingerstrauch ʹRed Aceʹ Potentilla fruticosa ʹRed Aceʹ (Abb. 6, Abb. 11)

Abb. 6 Potentilla fruticosa ‚Red Ace‘

Wuchs
locker, buschig, niederliegend
Wuchshöhe
45 – 55 cm
Wuchsbreite
40 – 50 cm
Wuchsgeschwindigkeit
5 – 15 cm/Jahr
Blütenfarbe
orangerot
Blütezeit
Juli – Oktober
Blatt
dunkelgrün, silbrig behaart
Laub
laubabwerfend
Standort
Sonne bis Halbschatten
Verwendung
Bodendecker, Blütenhecke, Einzelstand
Boden
normaler Gartenboden

Die Laubblätter dieses Strauchs sind seidig behaart. Durch seine geringe Wuchshöhe und den dichtbelaubten Wuchs eignet er sich auch besonders für kleinere bzw. Jungtier-Gehege als Schattenspender und Versteck.

4. Fingerstrauch ʹAbbotswoodʹ Potentilla fruticosa ʹAbbotswoodʹ (Abb. 7, Abb. 10)

Abb. 7 Potentilla fruticosa ‚Abbotswood‘

Wuchs
breitaufrecht, leicht buschig
Wuchshöhe
80 – 100 cm
Wuchsbreite
30 – 60 cm
Wuchsgeschwindigkeit
15 – 40 cm/Jahr
Blütenfarbe
weiß
Blütezeit
Juni – Oktober
Blatt
blaugrün
Laub
laubabwerfend
Standort
Sonne bis Halbschatten
Boden
normale Gartenböden
Verwendung
Bodendecker, Blütenhecke, Einzelstand

Sehr reichblühender Strauch, gut schnittverträglich, mittlere Wuchshöhe.

5. Großblütiges Fingerkraut, Erdbeerblättriges Fingerkraut Potentilla megalantha (syn. fragiformis) (Abb. 8, Abb. 9)

Hier sei noch ein Beispiel einer Fingerkrautart genannt, die nicht vom Fingerstrauch, Potentilla fruticosa, abstammt. Das Großblütige Fingerkraut ist eine mehrjährige, krautige, niedrige Pflanze. Die Heimat der Wildform ist Japan.

Abb. 8 Potentilla megalantha

Wuchs
kissenartig, horstig bis lockerhorstig
Wuchshöhe
10 – 20 cm
Blüte
einfach
Blütenfarbe
tief gelb (goldgelb)
Blütenform
schalenförmig
Blütengröße
klein (< 5cm)
Blütezeit
Mai – Juli
Blatt
halbrund, gezähnt, matt, filzig, wollig
Laub
laubabwerfend
Laubfarbe
graugrün
Standort
Sonne
Boden
frisch, gut durchlässig, geringer Humusbedarf
Verwendung
Freiflächen, Steinanlagen, Felssteppen
Besonderheiten
Bienenweide

Durch seinen niedrigen, bodendeckenden Wuchs eignet sich dieses Fingerkraut besonders für kleine Gehege für Schlüpflinge und Jungtiere (Abb. 9).

Abb. 9 Potentilla megalantha im Schlüpflings-Gehege

Da die erwähnten Zuchtformen der Fingerkräuter von Wildformen abstammen, die Futterpflanzen für Schildkröten sind, werden sie natürlich im Gehege auch von Zeit zu Zeit einmal „angeknabbert“, was aber niemals zur vollständigen Vernichtung der Gehegepflanze führt, weil andere vorhandene Futterpflanzen bevorzugt werden (Abb. 10).

Abb. 10 Vierzehenlandschildkröte, T. horsfieldii, mit Potentilla fruticosa ‚Abbotswood‘

 

 

 

 

 

 

 

Potentilla fruticosa 'Red Ace'
Abb. 11 Potentilla fruticosa ‚Red Ace‘ im Gehege

 

 

 

Text Ricarda Schramm, Fotos: Leo Michels (1), Baumschule Horstmann (3, 4 , 6, 8), Ricarda Schramm (2, 5, 7, 9, 10, 11)
Vielen Dank für die freundliche Überlassung der Fotos.

Bezugsquellen:

www.Baumschule-Horstmann.de
www.kraeuter-und-duftpflanzen.de
www.syringa-pflanzen.de

Literatur:
SCHRAMM, R. (2010): Landschildkröten-Futterpflanzen. Tartaruga-Verlag, Niddatal
www.tartaruga-verlag.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen, speichert das System automatisch folgende Daten: Ihren Namen oder Ihr Pseudonym (Pflichtangabe / wird veröffentlicht)

1. Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtangabe / wird nicht veröffentlicht)
2. Ihre IP (Die IP wird nach 60 Tagen automatisch gelöscht)
3. Datum und Uhrzeit des abgegebenen Kommentars
4. Eine Website (freiwillige Angabe)
5. Ihren Kommentartext und dort enthaltene personenbezogene Daten

Achtung: Mit Absenden des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und die IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.