Rückblicke (#15) – Ernsthaft jetzt?

Jeweils am ersten des Monats erscheint auf dieser Seite ein Rückblick veröffentlichen – Rückblicke auf Beiträge, die Sie vielleicht zu lesen versäumt haben oder vielleicht gern noch einmal lesen möchten. Eine Ausnahme machen wir nur, wenn der 1. des Monats auf einen Montag fällt und an diesem Tag sowieso ein neuer Beitrag erscheint.

Nun also, am 1. April des Jahres 2021 möchten wir mit Ihnen auf ein paar Scherze und Glossen zurückblicken. Derb waren sie bisweilen, die Aprilscherze – und heftig kritisiert wurden sie auch von einigen Leserinnen und Lesern. Wohl zu allererst von denen, deren zweiter Vorname Empörung ist. Aber lesen Sie selbst, es ist mir ein ganz besonderes Vergnügen, das wieder aufzuwärmen.

1. Schildkröten selbst gemacht

Natürlich, man kann sie züchten. Man sie aber auch basteln. So vorgeschlagen am 1. April 2015.  So schwer ist das nämlich gar nicht, man muss nur die richtigen Zubehöre haben. Ein Schild und eine Kröte.

2. Sicherer Schutz für Schildkröten

Aluhüte gegen Chemtrails? Eigentlich ein höchst aktuelles Thema, denn die Fraktion der Aluhutträgerinnen und -träger hat ja in den vergangenen Jahren signifikant zugenommen. Warum also nicht auch die der Aluhutschildkröten?
2017 führte dieser Beitrag zu heftiger Empörung. Fühlte sich da jemand erwischt? Tierquälerei warf man mir vor, ein gestörtes Verhältnis, ein nicht ernsthaftes Bemühen um artgerechte Tierhaltung. Alles wegen eines Aluhuts.
Und deren Träger, die sich schon damals als vollkommen humorbefreit erwiesen haben, drehten richtig auf.

3. Zucht Europäischer Landschildkrötenarten bald verboten?

Ziemlich glaubwürdig angesichts des Irrsinns, den sich die Behörden teilweise einfallen lassen, schien 2019 die Meldung – „live“ von der Jahrestagung der AG Schildkröten. Es klang so gut, so glaubwürdig. Nur: Aus Prinzip war jeder einzelne Name falsch geschrieben. Das hat den Scherz als solchen entlarvt.

4. Wie Facebook-Gruppen funktionieren – eine Glosse

2020 veröffentlichten wir statt eines Scherzes Michaela Volkmanns Glosse, wir Schildkrötengruppen auf Facebook funktionieren. Eigentlich witzig, aber traurig auch irgendwie, weil es genauso ist, wie beschrieben.

Viel Spaß beim Nachlesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen, speichert das System automatisch folgende Daten: Ihren Namen oder Ihr Pseudonym (Pflichtangabe / wird veröffentlicht)

1. Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtangabe / wird nicht veröffentlicht)
2. Ihre IP (Die IP wird nach 60 Tagen automatisch gelöscht)
3. Datum und Uhrzeit des abgegebenen Kommentars
4. Eine Website (freiwillige Angabe)
5. Ihren Kommentartext und dort enthaltene personenbezogene Daten

Achtung: Mit Absenden des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und die IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.