Rückblicke (#10) – Rund um die Überwinterung von Landschildkröten

Jeweils am ersten des Monats erscheint auf dieser Seite ein Rückblick veröffentlichen – Rückblicke auf Beiträge, die Sie vielleicht zu lesen versäumt haben oder vielleicht gern noch einmal lesen möchten. In den einzelnen Teilen habe ich jeweils fünf Beiträge in Erinnerung rufen, die unter einem jeweils anderen „Sortierkriterium“ stehen – alles Beiträge, von denen ich finde, dass sie nach wie vor spannend, lesens- und diskutierenswert sind. Vielleicht inspiriert es Sie, den einen oder anderen Link zu klicken, durch die Tiefen unseres Archivs zu stöbern und dort auf Bekanntes, Neues, Vergessenes zu stoßen. Das wäre schön.

Heute blicken wir zurück auf fünf Beiträge zum Thema Überwinterung von Landschildkröten – ein Themenkomplex, der gerade für viele Halter höchst aktuell ist. Es gibt zwei empfehlenswerte Bücher: Im Juni 2017 hat Gunda Meyer de Rojas ihr Buch „Die Überwinterung von Europäischen Landschildkröten“ (Achtung: Affiliate-Link zu Amazon). Vorstellen tun wir es hier. In zweiter Auflage ist mittlerweile Thorsten Geiers Buch Winterstarre bei Europäischen Landschildkröten: Naturnahe Vorbereitung und erfolgreiche Überwinterung (Achtung: Affiliate-Link zu Amazon) auf dem Markt. Vorstellen tun wir es hier.

Mehr Informationen finden Sie auch in diesen Beiträgen:

1. Eichenlaub zur Überwinterung? – Warum nicht…

Eichenlaub zur Überwinterung? Warum nicht? Hier im Beitrag gibt es ein paar Anmerkungen dazu.

2. Laub: Ein Dauerthema, meine Erfahrungen

Überhaupt – ein Dauerthema. Welches Laub, welches nicht…

3. Das Temperaturmanagement im Herbst – eine Herausforderung

Von Gunda Meyer de Rojas, Autorin des Buches „Die Überwinterung von Europäischen Landschildkröten“ ein lesenswerter Beitrag über Temperaturmanagement – gerade jetzt besonders wichtig.

4. Nachdenkliches zur Überwinterung

Ebenfalls von Gunda Meyer de Rojas ein paar generelle Gedanken und Anmerkungen.

5. Nachgefragt beim Tierarzt: Überwinterung von Schildkröten

Die Tierärste Dr. med. vet. Natalie Steidele und Tobias Friz beantworten die wichtigsten Fragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen, speichert das System automatisch folgende Daten: Ihren Namen oder Ihr Pseudonym (Pflichtangabe / wird veröffentlicht)

1. Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtangabe / wird nicht veröffentlicht)
2. Ihre IP (Die IP wird nach 60 Tagen automatisch gelöscht)
3. Datum und Uhrzeit des abgegebenen Kommentars
4. Eine Website (freiwillige Angabe)
5. Ihren Kommentartext und dort enthaltene personenbezogene Daten

Achtung: Mit Absenden des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und die IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.