Wir bauen ein Notfall-Gehege

Von Michaela Volkmannn

Manchmal ist es nötig schnell zu handeln und zu improvisieren – wie zum Beispiel, wenn man eine Schildkröte findet und sie erst mal unterbringen muss. Bei Schlüfplingen reicht auch mal eine Kiste mit Erde – vorübergehend. Aber das ist natürlich keine dauerhafte Lösung. Wir haben, weil keine offizielle Stelle die Möglichkeit hatte, sich dem Tier anzunehmen, uns bereit erklärt eine Mini Fundschildkröte aufzunehmen. Das Tier war angepickt von einem Vogel und war erst mal in Behandlung beim Tierarzt. Wir sind ehrlicherweise davon ausgegangen das es ein langwieriger Heilungsprozess wird und wir noch Zeit haben, ein gescheites Gehege zu bauen. Dann ging es doch relativ plötzlich und so haben wir in 1,5 Tage mal eben was gebaut.

 

Als Grundgerüst haben wir uns für das Unterteil eines Kaninchenkäfigs entschieden, Größe 1,20 m x 0,55 m, weil wir den noch im Haus hatten. Als erstes mal wurden ein paar kleine Löcher in den Boden gebohrt, wir wollen ja nicht das diese Schale bei Regen zum Pool wird. Dann die erste Stellprobe: Das Gehege im Gehege (Natürlich mit Bauaufsicht, was da wohl vor sich geht muss genauestens untersucht werden).

Dann den Bodengrund einfüllen – da Schildkröten sich schnell gegenseitig mit Krankheiten anstecken können (zum Beispiel Würmer), musste natürlich Erde her, die noch nicht von den vorhanden Schildkröten genutzt wurde. Dem Maulwurf sei dank gab es nebenan auf der Wiese feine lockere Erde praktisch frei Haus. Pflanzen mussten natürlich her und natürlich auch keine die irgendwie von den anderen Schildkröten kontaminiert oder gespritzt waren… also schnell mal den eigenen Garten geplündert Zwei Lavendel und aus der Wiese ein bisschen Moos und „Unkraut“ ausgestochen, Fertig…na ja, fast ;-)

Frühbeet – Tatsächlich haben wir noch ein Frühbeet, dummerweise war dieses viel zu groß für das Zwergengehege. Die Lösung: eine ausgediente, etwas ältere Alltop Stegplatte, die für ein ganzes Frühbeet zu klein ist, aber als Deckel optimal.
Da mein Mann handwerklich sehr geschickt ist und schon erfahrungsgeprägt ist, was die Ideen von Schildkröten Tanten so für Arbeit mit sich bringen, hatte er schon aus seinem Fundus 18mm OSB Platten zurecht gelegt sich von mir zeigen lassen wie hoch und tief das mindestens sein sollte. Gesägt und geschraubt sah das dann so schon nicht schlecht aus.

 

Das Holz ist relativ robust, aber im Außenbereich nicht so haltbar, deshalb habe ich es noch mit klarem Holzschutzlack lackiert und zwar zwei Schichten; viel hilft viel ;-)

Es fehlte jetzt noch eine Ein-und ausbruchsichere Tür. Da haben wir uns für einen Schieber entschieden, der sich mittels zweier Streben sehr fest an den Eingang drückt und nicht von aussen zu bewegen ist . (sieht nur auf dem Bild schief aus, weil ja kein Boden vorhanden ist ). Lamellenvorhang als Windschutz, hatte ich gerade nicht zur Hand, dafür Luftpolsterfolie, die ich mittels Klettband befestigt habe – nicht schön, aber zweckmäßig ;-)

Die Stegplatte haben wir mit zwei Scharnieren am Haus befestigt, dabei haben wir zwei Holzstücke in die Stege geschoben, damit die Schrauben auch Halt finden.

Auch ein Mini Frühbeet braucht Technik: Kein Schnickschnack, es musste lediglich sichergestellt werden das eine Wärmelampe sofort einsatzbereit ist. Keramikfassung, nebst Halterung und 75 Watt Par38 Halogenstrahler hatten wir noch im Fundus (manchmal ist es gut wenn man nicht immer alles wegwirft ;-) ) Getestet…Ja, funktioniert. Für die Elektriker : Wir haben genommen was wir da haben, selbstverständlich haben wir alle sicherheitsrelevanten Aspekte berücksichtigt und ein Lampenschirm zum Schutz, folgt natürlich auch noch ;-)

Soweit alles fertig – nun Stellprobe auf der Plastikwanne, die als Sockel fürs Frühbeet dient. Juhuuu, es passt. Nun noch die Feinheiten, das Frühbeet mit Silikon auf dem Rahmen verklebt, kleinere Lücken mit verschlossen, Alusschienen-Reste als Abschlusskanten auf die Stegplatten geklebt. Weidezaun als Deko und Überkletterschutz von außen angebracht (die großen Schildkröten versuchten schon in das Mini Gehege zu klettern), die Höhle im Frühbeet mit Moos verziehrt (auch im Schildkrötenschlafzimmer darf es nett aussehen). Fertig – die kleine Fundschildkröte kann einziehen.

Abschließende Infos: Natürlich wird das Frühbeet noch um eine Wärmequelle für die Nacht ergänzt und selbstverständlich bekommt die kleine noch ein großes, richtiges Frühbeet, falls sie denn dauerhaft bei uns bleibt und der Besitzer sich nicht meldet. Aber manchmal muss es eben schnell gehen.

Text und alle Bilder: Michaela Volkmann. Alle Rechte bei der Autorin. 

2 Kommentare


  1. Welche Schildkrötenart ist das Fundtier?

    Es ist bestimmt schwierig, eine sichere Quarantäne durchzuführen, wenn das Notfallgehege IM Gehege der Schildkröten steht und nicht in möglichst großem Abstand zu den anderen Tieren.

    Grüße von Hannelore


  2. Ein sehr guter Bericht. Schnell und trotzdem naturnah gebaut. Klasse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen, speichert das System automatisch folgende Daten: Ihren Namen oder Ihr Pseudonym (Pflichtangabe / wird veröffentlicht)

1. Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtangabe / wird nicht veröffentlicht)
2. Ihre IP (Die IP wird nach 60 Tagen automatisch gelöscht)
3. Datum und Uhrzeit des abgegebenen Kommentars
4. Eine Website (freiwillige Angabe)
5. Ihren Kommentartext und dort enthaltene personenbezogene Daten

Achtung: Mit Absenden des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und die IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.