Schrecklich, grausig, eklig, ungesund – oder einfach Natur?

Ernähren sich Europäische Landschildkröten rein vegetarisch? Nein, das tun sie nicht. Wohl jeder Halter hat beobachten können, dass seine Tiere mal eine Schnecke oder einen Regenwurm fressen. Was uns Testudowelt-Leserin Hannelore Müller berichtet, mag dann aber doch für den einen oder anderen überraschend sein. Aber auch das gehört zur Natur und wir sind froh, Ihnen dies heute zeigen zu können, auch wenn es vielleicht nicht gerade sehr appetitlich ist.

Von Hannelore Müller

Im Sommer saßen mein Mann und ich draußen mit unserem Abendbrot. Die Sonne war schon verschwunden, die Amseln fütterten fleißig ihre Jungen. Das Nest befand sich im Baum neben uns. Plötzlich plumpste der Amselvater (er flog nicht wirklich) nach dem Füttern aus dem Baum mit etwas Schwerem, das er nach 3 Metern fallen ließ und selbst dabei fast gegen meine Liege geflogen wäre.

Es war ein totes Jungtier, das er fallen ließ, ein schon recht großes. Es lag nun im Schildkrötengehege. Zwei semiadulte Weibchen waren noch im Gehege unterwegs. Sie merkten schnell, dass da etwas lag, das irgendwie anders roch als Pflanzen. Sie machten sich darüber her. Zuerst zaghaft, dann sehr gierig. Ich habe fotografiert, denn bei einer solchen Mahlzeit hatte ich meine Schildkröten noch nie beobachtet und ich wollte die Eindrücke festhalten.

Ich möchte auch anderen Schildkrötenhaltern zeigen, wie es aussieht, wenn Schildkröten etwas Tierisches fressen.

Eklig fand ich, als nach kurzer Zeit bereits die grün schillernden Fliegen an der Mahlzeit teilnahmen.
Nach 10 Minuten war das tote Vögelchen aufgefressen.
Wer das Ganze im Bewegtbild sehen will: Hier sind die Videos dazu:

 

Text und Bilder: Hannelore Müller. Alle Rechte bei der Autorin

 

2 Kommentare


  1. Hallo,
    Eine meiner Schildkröten, eine Breitrandschildkröte, habe ich auch schon mal beim Vögelchen fressen erwischt. Ich habe nur noch die Krallen aus dem Mäulchen ziehen können.
    Scheint eine Delikatesse zu sein.


  2. Liebe Hannelore,
    danke dass Sie das hier mal zeigen. Meinen kleinen Mauren gebe ich auch dann und wann ein/zwei abgenagte Hühnchenschenkelknochen an denen sie sich gierig zu schaffen machen. Immer wieder knabbern sie daran, nagen den Knorpel ab und in ganz kurzer Zeit ist schon ein Ende des Knochens abgekaut!
    Kirsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen, speichert das System automatisch folgende Daten: Ihren Namen oder Ihr Pseudonym (Pflichtangabe / wird veröffentlicht)

1. Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtangabe / wird nicht veröffentlicht)
2. Ihre IP (Die IP wird nach 60 Tagen automatisch gelöscht)
3. Datum und Uhrzeit des abgegebenen Kommentars
4. Eine Website (freiwillige Angabe)
5. Ihren Kommentartext und dort enthaltene personenbezogene Daten

Achtung: Mit Absenden des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und die IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.