In eigener Sache: Wie das mit den Kommentaren funktioniert (FAQ)

Aus gegebenem Anlass scheint es mir nötig, noch einmal zu erklären, wie die Kommentarfunktion auf dieser Seite funktioniert – und wie ich das ganz persönlich als Betreiber dieser Seite regle. Denn gelegentlich kommt es zu Missverständnissen, manchmal auch zu Irritationen und sogar der Spekulation, Kommentare würden, weil inhaltlich nicht meiner Meinung entsprechend, unterdrückt, edititert oder wieder gelöscht.

1. Wer darf kommentieren?
Grundsätzlich darf jeder kommentieren. Es gibt keine Einschränkung von Personen.

2. Was kann kommentiert werden?
Die Kommentarfunktion befindet sich unter jedem einzelnen Beitrag und jeder Unterseite. Entsprechend kann jeder hier veröffentlichte Text auch kommentiert werden.

3. Wie darf kommentiert werden?
Die Kommentare sollen sich inhaltlich mit dem Beitrag, zu dem der Kommentar geschrieben wird, auseinandersetzen. Das kann durchaus auch kritisch oder mit Widersprüchen zum Beitrag geschehen. Kommentare, die keinen Bezug zu dem Beitrag haben, werden allerdings nicht veröffentlicht, sofern nicht erkennbar ist, dass sie eigentlich zu einem anderen Beitrag auf dieser Webseite gehören und sozusagen nur „verrutscht“ sind (Ja, auch sowas kommt vor). Weitere Gründe, dass Kommentare nicht veröffentlicht werden finden Sie unter 5.

4. Werden alle Kommentare veröffentlicht?
Nein.
Es werden allerdings alle Kommentare veröffentlicht, sofern diese nicht gegen die unter 5. aufgeführten Kriterien verstoßen. Das heißt: Auch Kommentare, die sich kritisch mit den Beiträgen auseinandersetzen, eine andere Meinung vertreten, den Beitragstexten widersprechen etc. werden veröffentlicht. Es spiegelt die Meinung der Kommentatoren wider, so wie die Beiträge die Meinung der Autoren wiedergeben.
Das gilt übrigens auch dann, wenn die Inhalte der Kommentare sachlich fehlerhaft sind. Gut möglich allerdings, dass auf solche Kommentare dann weitere Kommentare als Antwort folgen.

5. Welche Kommentare werden nicht veröffentlicht?
Nicht veröffentlicht werden Kommentare, die

  • in Gefahr stehen, strafrechtliche oder zivilrechtliche Konsequenzen für den Seitenbetreiber (also mich) nach sich zu ziehen. Dazu gehören zum Beispiel: Aufruf zu Straftaten oder Ordnungswidrigkeiten nach deutschem Recht, Hassreden, Beleidigungen, üble Nachrede, Rufschädigung, Verleumdung, unlautere Rufausbeutung usw.;
  • in Fremdsprachen abgefasst sind (kam noch nicht vor);
  • mit dem Beitrag gar nichts zu tun haben (s.o.);
  • offensichtlich nur Mittel zum Zweck sind, um Klicks für andere Seiten zu generieren;
  • Werbebotschaften für Produkte oder Onlineshops beinhalten, die nichts mit dem Beitrag zu tun haben oder falls doch, die weit über eine Empfehlung hinaus gehen,;
  • augenscheinlich von Bots erstellt wurden;
  • allgemein gegen die Netiquette verstoßen (z.B. diffamiernde Inhalte, sexistische, homophobe, rassistische Bemerkungen enthalten);

Hier mal Beispiele für nicht freigegebene Kommentare vom Morgen des 01.05.2019.

In der Regel erreichen rund 20 bis 30 solcher Kommentare täglich diese Seite. Viele werden automatisch ausgefiltert, dennoch rutschen immer wieder welche durch. Daher ist eine händische Einzelprüfung unumgänglich.

6. Werden Kommentare editiert/verändert? Kann der Kommentator die Kommentare nachträglich verändern?
In der Regel erscheinen Kommentare so, wie sie geschrieben wurden, ggf. samt lexikalischer, grammatikalischer und orthographischer Fehler, auch samt inhaltlicher Fehler. Kommentare können nachträglich durch den Kommentator nicht mehr geändert werden, bitte daher vor dem Abschicken selbst noch einmal das Geschriebene genau durchlesen. Falls Inhalte des Kommentars nachträglich geändert werden sollen, müssen Sie mich bitte kontaktieren (s. Impressum).

7. Kann der Kommentator die Kommentare nachträglich löschen?
Nein – aber jeder kann sich mit mir in Verbindung setzen, dann lösche ich den Kommentar, bzw. leere ihn und verweise darauf, dass dies der Bitte des Kommentators entspricht.
Auch von mir werden bereits geprüfte und veröffentlichte Kommentare nicht gelöscht (wäre ja auch irgendwie sinnlos). Allerdings behalte ich mir das Recht vor, Kommentare zu entfernen, sollte dies aus guten Gründen einmal notwendig werden (z.B. bei Kommentaren, die wie unter Punkt 5 gar nicht erst hätten veröffentlicht werden sollen oder sich zum Beispiel die Gesetzeslage ändern).

8. Warum erscheint ein Kommentar nicht sofort, wenn er geschrieben wurde?
Die Seite ist so eingestellt, dass grundsätzlich kein Kommentar online geht, der nicht zuvor von mir gelesen und freigegeben wurde. Als Webeseitenbetreiber bin ich letzten Endes für sämtliche Inhalte verantwortlich. Dem kann ich nur gerecht werden, wenn ich die Kommentare vorher prüfe.
Zugleich gibt mir das die Gelegenheit, auch Kommentare auszufiltern, die ich aus unter Punkt 5 genannten Gründen nicht auf der Seite haben will.

Wird ein Kommentar eingereicht, informiert mich die Webseite über eine Mail an meine Privatadresse, dass ein neuer Kommentar auf Freischaltung wartet. Da ich nicht permanent im Auge behalten kann, ob vielleicht jemand auf diesem oder meinem anderen Blog einen Kommentar abgegeben hat, kann es ein paar Stunden dauern, bis ich reagiere. Dann liegt der Kommentar in der Warteschleife.
Vor einigen Jahren war das etwas anders, da war automatisch freigeschaltet, wer schon einmal kommentiert hatte und freigeschaltet wurde. Das habe ich allerdings vor rund vier Jahren zu meiner eigenen Sicherheit geändert, weil ich nicht immer sicherstellen kann, dass Inhalte, die ich ggf. aufgrund gesetzlicher Regelungen zu entfernen habe, rechtzeitig erkenne und lösche.

9. Was nicht nötig ist, wenn der Kommentar noch nicht online ist:
Kommentatoren müssen deshalb den Kommentar nicht noch einmal schreiben, nur weil sie ihn nicht sofort nach Absenden online sehen. Sie müssen mir bitte nur die Zeit geben, zu reagieren.

Es nützt übrigens auch nichts, sich an anderer Stelle darüber zu beschweren, wie unlängst in einem Schildkrötenforum geschehen, dass Kommentare hier nicht veröffentlicht werden. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihr Kommentar untergegangen ist, kontaktieren Sie mich bitte direkt, dann kann ich mich direkt auf die Suche begeben und reagieren oder ggf. erklären, warum ein Kommentar nicht veröffentlicht wurde.
Abgesehen davon, dass es mir an Verständnis fehlt, wenn sich jemand hinter meinem Rücken bei Dritten im Netz beschwert, darüber spekuliert, warum das wohl passiert ist und somit impliziert, ich würde die Kommentare nicht veröffentlichen WOLLEN, lasse ich mich auch so nicht unter Druck setzen, falls ich wirklich mal aus guten Gründen die Veröffentlichung verweigern sollte – was übrigens bisher noch nicht vorgekommen ist.

 

10. Welche personenbezogenen Daten werden beim Kommentieren gespeichert?
Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen, speichert das System automatisch folgende Daten:

  1. Ihren Namen oder Ihr Pseudonym (Pflichtangabe / wird veröffentlicht)
  2. Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtangabe / wird nicht veröffentlicht)
  3. Ihre IP (Die IP wird nach 60 Tagen automatisch gelöscht)
  4. Datum und Uhrzeit des abgegebenen Kommentars
  5. Eine Website (freiwillige Angabe), Link wird dann unter dem Namen hinterlegt und somit veröffentlicht
  6. Ihren Kommentartext und dort ggf. enthaltene personenbezogene Daten

Mit Absenden des Kommentars erklären Sie sich zudem einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und die IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, kommentieren Sie bitte hier nichts.

Damit hoffe ich, alle Unklarheiten zum Thema „Kommentarfunktion“ auf der Seite „Testudowelt.de“ ausgeräumt zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen, speichert das System automatisch folgende Daten: Ihren Namen oder Ihr Pseudonym (Pflichtangabe / wird veröffentlicht)

1. Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtangabe / wird nicht veröffentlicht)
2. Ihre IP (Die IP wird nach 60 Tagen automatisch gelöscht)
3. Datum und Uhrzeit des abgegebenen Kommentars
4. Eine Website (freiwillige Angabe)
5. Ihren Kommentartext und dort enthaltene personenbezogene Daten

Achtung: Mit Absenden des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und die IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.