TESTUDOWELT

Das Portal für Nachrichten und Informationen aus der Schildkrötenwelt

Löwenzahn geht immer

Veröffentlicht am | 27. Mai, 2016 | 3 Kommentare

Den gewöhnlichen Löwenzahn (Taraxacum sect. Ruderalia) kennt eigentlich jeder Halter pflanzenfressener Schildkröten. Es ist die Futterpflanze schlechthin, was zum Einen darin begründet ist, dass die meisten Tiere sich mit regelrechtem Heißhunger auf Blätter, Blüten und Stängel stürzen.
Löwenzahn ist fast überall zu finden und steht den Haltern vom Frühjahr bis zum Herbst fortwährend, und wenn nicht abgemäht, auch dauerhaft zur Verfügung. Das ist natürlich verlockend und bisweilen auch bequem, auf diese Ressource immer wieder zurückzugreifen.
Buch-LP-Fouragieren-05

Manchmal allerdings muss man sich etwas wundern, wenn in den einschlägigenFacebookgruppen Löwenzahnbilder hochgeladen werden und sich die Leute erkundigen, um was für ein Gewächs es sich da handelt, und ob man das bedenkenlos an Schildkröten verfüttern kann. Aber das ist ein anderes Thema. Die Antwort auf diese Frage ist natürlich klar: Ja. Man kann.
Weiterlesen

Auszug aus der Tierhaltungsverordnung Österreichs

Veröffentlicht am | 20. Mai, 2016 | 1 Kommentar

Nachfolgend lesen Sie Auszüge aus der Verordnung der Bundesministerin für Gesundheit über die Haltung von Wirbeltieren, die nicht unter die 1. Tierhaltungsverordnung fallen, über Wildtiere, die besondere Anforderungen an die Haltung stellen und über Wildtierarten, deren Haltung aus Gründen des Tierschutzes verboten ist (2. Tierhaltungsverordnung) – zitiert von der Seite des Österreichischen Bundeskanzleramts, zitiert am 08.04.2016.

So „trocken“ diese Verordnung vielleicht auch auf den ersten Blick erscheinen mag – so deutlich kommenhier Anforderungen und Verpflichtungen zur Sprache, die vielleicht nicht jedermann bekannt sind und die vor allem einzuhalten offensichtlich nicht alle Halter bereit sind.

Insbesondere bei der Verflichtung, sich vor dem Kauf eines Reptils die notwendigen Kenntnisse zu erwerben und für eine artgerechte Unterbringung Sorge zu tragen, scheint der Interpretationsspielraum der Käufer immens bzw. der Handlungsbedarf sehr gering zu sein. Solch dezidierte Verordnungen gibt es in Deutschland (noch) nicht, es wäre aber begrüßenswert, wenn sich die deutschen Gesetzgeber statt der müßigen Diskussion um Haltungsverbote von Wildtieren eher Gedanken um Haltungsverordnungen machen würden. Nebenbei bemerkt kann sich natürlich auch jeder in Deutschland lebende Schildkrötenhalter überlegen, ob seine Haltung den in dieser Verordnung beschriebenen Anforderungen entspricht oder nicht.
Hier nun die Verordnung in Auszügen: Weiterlesen

Hans Dieter Philippen ist tot – Ein Nachruf

Veröffentlicht am | 13. Mai, 2016 | 7 Kommentare

Ein paar persönliche Gedanken und

Erinnerungen an Hans Dieter Philippen

 

Ein wenig stolz war ich, als Thomas Klesius mich Anfang dieses Jahres fragte, ob ich auch 2016 auf dem Landauer Schildkrötentrag einen Vortrag halten wolle. Als er mir dann die Referentenliste schickte und ich bemerkte, dass ich nach Hans Dieter Philippen auf dem Programm stand, freute ich mich, dass ich Hans Dieter wiedertreffen würde, und es machte mich auch noch ein wenig stolzer, dass ich direkt nach ihm ans Rednerpult sollte. Das gebe ich ehrlich zu.

Ich nahm mir vor, Hans Dieter im Frühsommer zu kontaktieren und mich mit ihm abzusprechen, da wir für unsere beiden Vorträge nur sehr vage Titel genannt hatten. Sie verrieten nicht wirklich, worum es eigentlich geht – außer um Landschildkröten. Nichts ist ernüchternder für Zuhörer auf Tagungen, wenn zwei Vorträge, die aufeinander folgen, komplett Widersprüchliches zum Inhalt haben, nichts langweiliger, als wenn zwei Referenten genau das gleiche erzählen. Das wollten wir vermeiden und uns abstimmen. Bei der Absicht ist es geblieben.hdp1

Hans Dieter Philippen wird beim nächsten Schildkrötentag nur noch in Gedanken bei uns sein können. Am 08. Mai 2016 ist er im Alter von 58 Jahren gestorben. Plötzlich, überraschend und viel zu früh. Ein Schock für uns alle, denn mit ihm verlieren die Schildkrötenliebhaber weltweit einen klugen Kopf und viele einen guten Freund. Weiterlesen

Auf Schildkrötensafari mit Elke Wallrapp (Folge 29)

Veröffentlicht am | 6. Mai, 2016 | Keine Kommentare

Diesmal sind wir in Midtown Manhattan unterwegs.
Hier, an der Kreuzung zwischen der 5th Avenue und der 42.ew-0516-01 Straße, befindet sich die „New York Public Library“, besser bekannt als „Stephen A. Schwarzman Gebäude“ mit unseren nächsten Schildkrötendarstellungen.
Schauen wir uns eine bzw. acht davon etwas genauer an….! Weiterlesen

Besondere Gehegepflanzen (19): Knoblauchsrauke

Veröffentlicht am | 29. April, 2016 | 1 Kommentar

Qualifiziert sich Knoblauchsrauke ernsthaft zu den besonderen Gehegepflanzen, die wir unter dieser Rubrik hier unregelmäßig vorstellen?
Eigentlich nicht. Sorry.
Denn erstens ist sie nichts Besonderes und zweitens ist sie keine typische Gehegepflanze. Zumindest ist sie das dann nicht, wenn wir damit hier Pflanzen vorstellen, die einem Schildkrötengehege Struktur geben, Versteckplätze liefern, Blickachsen durchbrechen und vor allem: Die nicht gleich in Grund und Boden gefressen werden. Denn Knoblauchsrauke (Alliaria petiolata (M. Bieb.) gehört eigentlich mehr in die Kategorie der Standardfutterpflanzen. Was heißt, dass die meisten Schildkröten sie mit Hingabe fressen – und zwar in Grund und Boden. Viele Schildkrötenhalter wissen, davon zu berichten.rauke4
Ich nicht…
Damit meine ich allerdings nicht, dass meine Tiere keine Knoblauchsrauke fressen. Weiterlesen

Weiter »